Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.


Claas/Klincke Drahtwerke: Draht in neuer Dimension.

  • Kaltstauchdraht

    mehr erfahren

    Zur Herstellung von Verbindungselementen und Kaltfließpressteilen mit anspruchsvollen Anforderungen an die Kaltumformbarkeit. Optimale Zustände von Werkstoffgefüge, Oberflächenqualität, Geometrie und mechanischen Eigenschaften.

  • Durchhärtender Wälzlagerdraht

    mehr erfahren

    Zur Herstellung von Wälzkörpern wie Nadelrollen, Kugeln und sonstigen Rollenkörpern. Einsatz von Block- und Stranggussmaterial von ausschließlich zertifizierten Vormateriallieferanten.

  • Vergütbarer Federstahldraht

    mehr erfahren

    Zur Herstellung von Federn mit besonderen Eigenschaften. Cr-, V-, Mo-legierte Varianten. Ausführung mit höchstmöglichem Einformungsgrad..

  • Werkzeugstahldraht

    mehr erfahren

    Zur Herstellung qualitativ hochwertiger Werkzeuge wie Schraubendreherklingen, Winkelschraubendreher, Bohrer, Lochstempel, Meißel, Messer und Fließpresswerkzeuge. Cr-, V-, Mo-legierte Varianten mit äußerst guten Umformeigenschaften.

  • C-Draht

    mehr erfahren

    Qualitätsstahldrähte für die Herstellung von anspruchsvollen Produkten die durch Biegen, Stauchen, Walzen oder Prägen hergestellt werden. C-Bereich stufenlos von 0,02% bis 0,95% lieferbar.

 

+++ Hochwasser-Update +++

30.07.2021
16:05 Uhr: Die Störung der Telefonie ist behoben. In einer gemeinsamen Aktion der Firmen Telekom, Vodafone und E-Komm wurde eine technische Möglichkeit geschaffen, unsere Telefonanlage wieder online zu stellen.

28.07.2021
Die Beiz- und Oberflächenbeschichtungsanlage nimmt ihren Betrieb wieder auf

 

AKTUELLESInnovation Kundenzeitung Mär 2021

DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT

NEUBAU DER HALLEN 7 + 8 ABGESCHLOSSEN

Nach einer Bauzeit von weniger als 2 Jahren ist der Neubau der Hallen 7 + 8 abgeschlossen, Produktion und Logistik sind in Betrieb.

 

 

 

Auszeichnung EnergieeffizienzGütesiegel

Energieeffizienz-Netzwerke haben sich als erfolgreicher Ansatz zur Steigerung der Energieeffizienz in Unternehmen etabliert. Knapp 2.000 Unternehmen engagieren sich in mehr als 220 Unternehmensnetzwerken der gemeinsamen Initiative Energieeffizienz-Netzwerke der Bundesregierung und der Verbände sowie Organisationen der Wirtschaft. Mit dabei sind weltweit tätige Konzerne, einzelne Unternehmensstandorte, mittelständische Firmen sowie kleinere Handwerksbetriebe aus den unterschiedlichsten Branchen und mit ganz unterschiedlichen Ansätzen und Erfahrungen in der Netzwerkarbeit.